Posts

Leseempfehlung: Utopien für Realisten

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat ein lesenswertes und anregendes Buch ins Programm aufgenommen, das ein nachdrückliches Plädoyer für die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens enthält, sich also einem unserer inhaltlichen Schwerpunkte aus dem zurückliegenden Semester widmet:

Rutger Bregmann (2018), Utopien für Realisten. Die Zeit ist reif für die 15-Stunden-Woche, offene Grenzen und das bedingungslose Grundeinkommen (für 4,50 € bestellen)

Die Beschreibung auf der bpb-Website lautet:

"Utopien scheinen nicht kompatibel mit der Realität. Utopie aber war lange Zeit vieles, was wir heute als Selbstverständlichkeit erachten: eine sichere Daseinsvorsorge, eine erfüllte Freizeit, der Stellenwert der Gerechtigkeit auf individueller, nationaler und internationaler Ebene. Warum also, so fragt Rutger Bregman, nicht weiter mutige Schritte in Richtung einer Gesellschaft gehen, die das Wohlergehen nicht an Herkunft, Leistungsfähigkeit oder Besitz koppelt, sondern…

Separatismus im Baskenland und in Katalonien

Definitionen und Begrifflichkeiten

Bevor es um Beispiele von Regionalismus und deren Analyse geht, wird ein Blick auf die Begriffe ‚Regionalismus‘ und ‚Separatismus‘ geworfen. Das Wort ‚separare‘ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie ‚trennen‘. Demzufolge meint Separatismus die Trennung bzw. die Absicht, sich von einem Staat abzuspalten, um einen eigenen Staat zu gründen, oder sich abzukapseln, um sich einem anderen bereits bestehenden Staat anzuschließen – beispielsweise das Vorhaben Südtirols, das sich von Italien abspalten wollte, um wieder Teil Österreichs zu werden.

Etwas detaillierter wird Marc Engelhardt in dem von ihm herausgegebenen Buch ‚Unabhängigkeit! – Separatisten verändern die Welt‘. Er definiert Separatismus als „die wirtschaftlich, sprachlich-kulturell oder ethnisch-religiös begründete politische Absicht eines Teils der Bevölkerung, sich aus einem Staatsverband zu lösen, um einen eigenen Staat zu gründen bzw. sich einem anderen Staat anzugliedern“ [2].

Vortrag zum Thema Katalonien / Separatismus

Am 10. Oktober 2018 veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung in Stuttgart einen Vortragsabend mit Prof. Dr. Birgit Aschmann zu genau dem Thema, das im zurückliegenden Semester einen Schwerpunkt unserer Bemühungen gebildet hat. Der Titel lautet: "Katalonien: Die Wurzeln des 'Falls Puigdemont' - Historische Aspekte der katalanischen Unabhängigkeitsbestrebungen". Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier. Vielleicht sehen wir uns...

Katar und die Fußballweltmeisterschaft 2022

Am 2. Dezember 2010 verkündete Joseph „Sepp“ Blatter in Zürich den Gastgeber zur Weltmeisterschaft 2022. Katar setzte sich in vier Runden innerhalb eines Ausschlussverfahren gegen Australien, Japan, Südkorea und die USA durch. Die Wahl lässt längst überfällige Korruptionsvorwürfe wieder aufklingen. Wie kann sich ein kleines Emirat wie Katar gegen all diese Länder durchsetzen, die sowohl eine vorhandene Infrastruktur als auch geeignetes Klima für den Sport vorweisen können?

Stand jetzt (September 2018) wird die WM definitiv kommen, doch in welche Position bringt die Ausrichtung der Weltmeisterschaft Katar, auch im Hinblick auf die Stellung Katars auf der arabischen Halbinsel? Vorangehend soll eine Betrachtung der Vergabe der WM 2022 stattfinden. Anschließend wirft dies vor allem die Frage auf, ob die Menschenrechte innerhalb einer autokratischen Monarchie gewährleistet werden können? Und welche Auswirkungen könnte sie auf die Außenpolitik Katars haben? Was bringt ein solches sportliche…