Posts

Helmut Däuble über die Regierungsbildung nach der Wahl

In einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung "der Freitag" schreibt Helmut Däuble über mögliche Koalitionen und sichere Verlierer nach der Bundestagswahl am kommenden Sonntag: " Klar ist, wer verliert " - "So viel ist sicher: Falls bei der Bundestagswahl rechnerisch keine Zweier-Koalition möglich ist, läuft alles auf eine Ampel unter SPD-Führung hinaus. Wie kommt's?"

Wörterbuch für leichte Sprache

Häufig, so die Erfahrung aus unseren Lehrveranstaltungen, ist es (speziell für die Studierenden der Sonderpädagogik und des Grundschullehramts) mühsam, Erklärungen in leichter Sprache zu finden. Da könnte Hurraki hilfreich sein, ein Wörterbuch für leichte Sprache in Form eines Wikis: "Viele Menschen reden umständlich. Nicht jeder versteht das. Die Wörter bei Hurraki soll jeder verstehen können. Niemand soll ausgegrenzt werden. Alle haben ein Recht auf Information."

Verschwörung (-stheorien/-smythen/-serzählungen)

Verschwörungstheorien sind das Thema der Stunde, weswegen die Thematik in unseren Seminaren sowie in Haus- und Abschlussarbeiten immer wieder behandelt wurde. Das schnell zum zentralen Buch für das Thema aufgestiegene " Nichts ist, wie es scheint " von Michael Butter kann übrigens nach wie vor bei der Bundeszentrale für politische Bildung für 4,50 € bestellt werden . [ Update 01.09.2021 : Die aktuelle APuZ-Ausgabe 35-36/2021 befasst sich ebenfalls mit dem Thema "Verschwörungstheorien"] In diesem Beitrag soll es aber primär um Podcasts zum Thema gehen, und hier ragt der Vortrag " Die geteilte Wirklichkeit " von Eva Horn heraus ( Deutschlandfunk Nova Hörsaal vom 20.06.2021 ). Die Literaturwissenschaftlerin führt den Werkzeugkasten der "Besserwisser" vor Augen, der sich bei den Klimawandelleugnern genauso findet wie in jüngerer Zeit bei den "Querdenkern" und Corona-Leugnern. Im Vortrag wird auch das lesenswerte Buch " Halbwahrheiten

Podcast zu Paul Watzlawick

Der Psychotherapeut, Sprach- und Kommunikationswissenschaftler und (nicht zuletzt) Konstruktivist Paul Watzlawick , dessen (im besten Sinne) populärwissenschaftliche Bücher "Anleitung zum Unglücklichsein" und "Wie wirklich ist die Wirklichkeit?" unbedingt zur Lektüre empfohlen seien, wurde vor 100 Jahren in Österreich geboren. Aus diesem Anlass hat SWR2 Wissen vor einigen Tagen einen Podcast veröffentlicht: ... zum Podcast . Bekannt wurde Watzlawick auch wegen seiner fünf Grundannahmen zur Kommunikation. Zumindest die ersten beiden sind noch heute allgegenwärtig: Man kann nicht nicht kommunizieren. Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt.          

Helmut Däuble: Ampelkoalition könnte funktionieren

Heute ist ein Gastkommentar von Helmut Däuble in der taz erschienen: " Koalitionsoptionen nach der Wahl: Experiment mit Potenzial ". Worum geht es? " Eine Ampelkoalition könnte die Grünen zur Kanzlerschaft bringen – und funktionieren: Leistung, Ökologie und soziale Gerechtigkeit passen zusammen. "

Website zur Digitalisierung der Hochschule und deren Folgen

Eine Gruppe von Kommiliton*innen ist seit einigen Monaten aktiv dabei, die Digitalisierung der Hochschule und die damit verbundenen Veränderungen in Bezug auf Lehren und Lernen kritisch zu analysieren. Dazu gibt es eine Website, auf der sich Studierende und Mitarbeitende der PH informieren können: https://naive.digital/ .

Online-Vortrag zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg lädt am Montag, 5. Juli 2021 , ab 19 Uhr zu einem Online-Vortrag via Zoom ein. Der Titel lautet: " Nachhaltigkeit und Klimaschutz - Möglichkeiten und Herausforderungen auf dem Weg zum 1,5-Grad-Ziel ". Welche aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt es zum Klimawandel und welche zukünftigen Auswirkungen haben wir vor Ort zu erwarten? Unterschiedliche Klimaschutzmaßnahmen werden vorgestellt und nach ihren Wirkungsgraden untersucht. Thematisiert wird auch, was jede:r Einzelne für mehr Nachhaltigkeit im eigenen Umfeld tun kann. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit für Fragen und eine Diskussion. Referent: Felix Weber , freier Mitarbeiter der LpB Anmeldung : https://www.bwerk.de/digitales-bildungszentrum-3/geschichte-politik/detail/termin/id/2682956-nachhaltigkeit-und-klimaschutz/?vt=1&cb-id=12199508

LpB sucht freie Mitarbeiter:innen

In Form von Politischen Tagen bietet die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) Schulklassen die Möglichkeit, sich ergänzend zum regulären Unterricht mit politischen Inhalten und Fragestellungen auseinanderzusetzen. Die standardisierten Formate sollen den Schüler:innen eine handlungsorientierte und kontroverse Auseinandersetzung ermöglichen mit Themengebieten rund um die Kommunal-, Landes- und Bundespolitik sowie mit europäischer/internationaler Politik, nachhaltiger Entwicklung, Mediennutzung uvm. Für die Durchführung der Politischen Tage im Regierungsbezirk Stuttgart ist die LpB-Außenstelle Ludwigsburg zuständig. Ihr bestehendes Team von freien Mitarbeiter:innen soll durch diese Ausschreibung erweitert werden. Des Weiteren ist die Außenstelle Ludwigsburg für den Aufbau eines politischen Bildungsangebots im Bereich Erwachsenenbildung und außerschulische Jugendbildung verantwortlich. Hierfür werden ebenfalls interessierte freie Mitarbeiter:innen gesu

Nehmen Sie an der Umfrage "Jugend und Corona" teil!

Derzeit ist viel davon die Rede, dass junge Menschen besonders unter der Covid-19-Pandemie gelitten haben: keine Freund:innen treffen, Sportvereine geschlossen, Party machen verboten, die Situation zu Hause angespannt, Homeschooling bzw. Uni online unter erschwerten Bedingungen – und keinen interessiert’s. Oder doch? Die psychologischen, rechtlichen, politischen, pädagogischen, entwicklungsbezogenen und viele andere Aspekte werden bereits analysiert und abgewogen. Wir wollen wissen, wie junge Menschen selbst die Situation beurteilen. Dazu gibt es jetzt eine Umfrage des Vereins beWirken in drei Bundesländern: Berlin, Niedersachsen und Baden-Württemberg. In BaWü ist die Landeszentrale für politische Bildung Kooperationspartnerin. Mit dem Umfrage-Projekt will beWirken jungen Menschen zwischen 14 und 25 Jahren ein Sprachrohr bieten, damit die persönlichen, sozialen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Krise auf ihr Leben Gehör finden. Die LpB macht es sich zur Aufgabe, die Antworten an

Vortreffen zur Exkursion nach Berlin

Update 29.06.2021 : Die Exkursion wird verschoben ... Die " Exkursion ins politische Berlin " mit Helmut Däuble wird voraussichtlich von Mo 14.02. bis Fr 18.02.2022 stattfinden. Sie richtet sich vorrangig an Studierende des Faches Politikwissenschaft und ist auf 20 Teilnehmer*innen begrenzt. Masterstudierende werden vorrangig berücksichtigt. Falls weniger als 20 Masterstudierende Interesse anmelden, kommen auch BA-Studierende zum Zug. Die Exkursion wird mit den Studierenden zusammen sehr intensiv vorbereitet, weswegen der Ablauf noch offen ist. Die Vorbereitung macht regelmäßige Vortreffen im WiSe 2021/22 notwendig, weswegen die Voraussetzung für die Teilnahme an der Exkursion lautet, dass Sie im WiSe den Termin DIENSTAG von 12.15-13.45 für regelmäßige – und hoffentlich in Präsenz stattfindende – Vortreffen freihalten und dabei anwesend sein können. Ein digitales & unverbindliches Info-Vortreffen findet statt am: Montag, den 28. Juni 2021 , um 12.15 Uhr über: https://ph-l

Studierende für Ludwigsburger Summer Camp gesucht

Auch in diesem Jahr möchte das studentische Planungs- und Leitungsteam des Ludwigsburger Summer Camps Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren durch ein zehntägiges Präsenzangebot in den Sommerferien unterstützen. Unter der Trägerschaft der Stadt Ludwigsburg wurden letztes Jahr 275 Kinder in Kleingruppen individuell betreut und sowohl fachlich als auch persönlich gestärkt. Um den Kindern erneut vielfältige Angebote zu ermöglichen, sind die Veranstalter aktuell noch auf der Suche nach weiteren Studierenden, die sich als Angebotsleiter:innen engagieren möchten. Dies bedeutet, in einer Kleingruppe (zu zweit bzw. dritt) eigenständig ein Angebot für eine heterogene Gruppe von ca. 8-10 Kindern zu entwickeln (Beratung durch Sozialpädagog:innen, erfahrene Studierende oder Dozierende ist möglich, falls gewünscht) und vom 16.08. - 27.08.2021 durchzuführen. Für Lehramtsstudierende ist die Anrechnung als Blockpraktikum (Sek. I) oder Professionalisierungspraktikum (GS, Sopäd) möglich. Auch Semin

bpb: Buch zu Corona

Corona dauert nun doch schon eine ganze Weile - aber wem sage ich das! Im Lauf der Zeit sind in der Zeitschrift " Aus Politik und Zeitgeschichte " eine ganze Reihe an Beiträgen zu verschiedenen Aspekten rund um die Pandemie erschienen. Diese Beiträge hat die Bundeszentrale für politische Bildung ( bpb ) nun zu einem Buch zusammengefasst, das man sich (kostenlos) als pdf herunterladen kann: " Corona. Pandemie und Krise ".

Europa in der Schule - digitaler Workshop der Uni Tübingen

Der Lehrstuhl von Gabriele Abels an der Universität Tübingen veranstaltet am Donnerstag, 6. Mai 2021 , von 10:00 – 12:30 Uhr einen digitalen Workshop "Europa@School", der Europa und die Europäische Union in der schulischen Vermittlung thematisiert und auf besondere Chancen und Schwierigkeiten dieses Themenfelds hinweisen möchte. Er richtet sich an Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare des Faches Gemeinschaftskunde, aber insbesondere auch an Studierende . Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos . Bei Interesse melden Sie sich unter der folgenden E-Mail an: hiwi.abels@ifp.uni-tuebingen.de . Ihnen werden dann die Zoom-Daten mitgeteilt. Das detaillierte Programm finden Sie hier ...

Blockseminar für Masterstudierende zum Antiziganismus

In dem Blockseminar " Geschichte und Wirkung des Antiziganismus auf Unterricht und Gesellschaft ", das in Kooperation mit auswärtigen Dozierenden und der Universität Stuttgart durchgeführt wird, sind noch Plätze frei. Anmeldungen bitte per E-Mail mit Angabe der Matrikelnummer an florian.weber-stein@ph-ludwigsburg.de . Termine : Vorbereitungsseminar: Freitag, 30. April 2021 (14-16 Uhr) 1. Blockseminar: 21. / 22. Mai 2021 (theorieorientiert) 2. Blockseminar: 4. / 5. Juni 2021 (praxisorientiert) Uhrzeiten für die Blocktermine: 9.00-10.30, 11.00-12.30, 13.30-15.00, 15.30-17.00 Uhr Thema des Seminars : Das Blockseminar zum Antiziganismus ist ein Seminar der Hildegard Lagrenne Stiftung für Bildung, Partizipation und Inklusion von Roma und Sinti in Deutschland (HLS). Es richtet sich an Lehramtsstudierende im Masterstudium. Ziel ist die Vorbereitung der Lehrkräfte auf die rassismuskritische Berücksichtigung der Heterogenität der Herkünfte und sozialen Lagen und deren Kulturalisierung

Noch Plätze frei im China-Seminar!

Im Seminar " Die Seidenstraßeninitiative: Grundzüge chinesischer Außenpolitik in der Ära von Xi Jinpin " von Simon Züfle sind noch Plätze frei. Die Modulzuordnungen sind im LSF ersichtlich. Das Seminar findet in Form von wöchentlichen Videokonferenzen statt: Mi 10.15 bis 11.45 . Schreiben Sie bei Interesse eine E-Mail direkt an den Dozenten: simon.zuefle@gmx.de Thema des Seminars : Seit dem Amtsantritt von Xi Jinping im Jahr 2013 lässt sich eine proaktivere Außenpolitik der Volksrepublik China beobachten. Dabei avancierte die Seidenstraßeninitiative (engl. Belt and Road Initiative – BRI) zum zentralen geopolitischen und geoökonomischen Vorhaben. China wurde im Rahmen der BRI nicht nur zu einem zentralen Handelspartner, Investor und Kreditgeber in Ländern des Globalen Südens, sondern weitet auch seine Sicherheitsinteressen sowie seinen medialen und kulturellen Einfluss aus. Dagegen gibt es vor allem in der EU und den USA kritische Reaktionen auf die BRI. Allerdings bleiben der